EPSON Awards

Artrium Panorama

DOZENT/LEITUNG: LUKAS SCHEJA - SCHAUSPIEL/ROLLE  

 

Ich war als junger ausgebildeter Schauspieler ein Spielball meiner Tagesform und eine festgelegte Improvisation auf handwerklich hohem Niveau.

 

In meinen internationalen Studien erforschte ich deshalb ein vertieftes Verständnis meiner Wahrnehmung als Schauspieler. Die Grundlagen dafür boten dieSchauspiel-systeme von Konstantin Stanislawski, später dann von Stella Adler, sowie als Ergänzung deren Weiterentwicklung durch fernöstliche Theaterformen.

 

Ich verstand den Unterschied von Selbstdarstellung des Schauspielers in seinen Rollen und der wirklichen Verwandlung in diese durch die szenische Situation.

 

Dreißig Jahre bin ich nun professionell beteiligt, wie die magischen Momente auf der Bühne entstehen. Das Leben selbst war und ist letztendlich der Maßstab für die Arbeit als Schauspieler, Regisseur und auch als Direktor des Artriums.

 

Ich habe den Wunsch Verwandlungsschauspiel an junge Schauspieler weiterzuge-ben und unser traditionsreiches Wissen für eine neue Zeit weiter zu kultivieren.

 

"Der Schauspieler öffnet dem Publikum die Tür in eine fremde Welt,die so auch für ihn selbst zum Abenteuer wird."